DATENSCHUTZ

Datenschutzerklärung

Im Folgenden informieren wir, die Radiozentrale GmbH, vertreten durch die Geschäftsführerin Frau Grit Leithäuser, Jüdenstraße 50, 10178 Berlin (nachfolgend „Radiozentrale“ oder „wir“) Besucher:innen unserer Website www.radio-advertising-summit.de (nachfolgend „Website“) sowie Teilnehmer:innen des Radio Advertising Summit, einschließlich etwaig damit zusammenhängender Webinare (nachfolgend „RAS“), über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch uns und durch uns beauftragte oder sonstige Dritte sowie über die den betroffenen Personen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen, insbesondere der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), zustehenden Ansprüche und Rechte.  

Personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO sind dabei alle Daten, die auf eine bestimmte oder bestimmbare Person beziehen, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. 

Über Empfänger von Daten, einschließlich durch uns beauftragte Dienstleister, informieren wir gesondert unter Ziffer 7.  

Für den Fall, dass im Rahmen der Website auf die Verlinkungen zu Drittanbietern geklickt wird, gelten ausschließlich die Datenschutzbestimmungen dieser Dritten. Die Radiozentrale prüft die Datenschutzbestimmungen Dritter nicht und ist für die weitere Datenverarbeitung nicht verantwortlich. 

1.    Verantwortlichkeit gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO

Verantwortlich für die im Folgenden beschriebene Datenverarbeitung (vorbehaltlich abweichender Angaben insbesondere zu den Hauptsponsoren des Radio Advertising Summit Digital) ist die
Radiozentrale GmbH
Jüdenstraße 50
10178 Berlin
+49 30 325 1216-0
E-Mail: info@radiozentrale.de

2.    Datenverarbeitung bei Aufruf unserer Website

 2.1 Verarbeitung von „Logfiles“

Bei jedem Aufruf der Website erheben wir personenbezogene Daten, sogenannte „Logfiles“, die der Browser, über den die Website aufgerufen wird, an unseren Server übermittelt. Dabei erheben wir die folgenden Zugriffsdaten, die für uns technisch erforderlich sind, um unsere Website anzuzeigen und die darüber angebotenen Inhalte anbieten zu können sowie die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Zu den Zugriffsdaten gehören die gekürzte IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (d.h. Name der konkret abgerufenen Webseite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Referrer URL (zuvor besuchte Seite), Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version sowie Typ der Browsersoftware, Meldung über erfolgreichen Abruf.  

Die vorstehenden Daten verarbeiten wir gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten. Wir verfolgen dabei insbesondere folgende berechtigte Interessen: 

  • Gewährleistung der IT-Sicherheit, insbesondere der Sicherheit der Webseite, 
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten. 

 

Darüber hinaus werten wir die Nutzung der Website durch deren Besucher:innen unter Einsatz des Services Google Analytics (siehe hierzu Ziffer 7.2. (3)) statistisch aus.  

 

2.2 Einsatz von Cookies

Auf unserer Website kommen Cookies zum Einsatz. Cookies sind kleine Textdateien oder andere Speichertechnologien, die durch den jeweils eingesetzten Internet-Browser auf dem jeweiligen Endgerät ablegt und gespeichert werden. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Es ist jedoch möglich, das Speichern von Cookies zu deaktivieren oder den Browser so einstellen, dass Cookies nur für die Dauer der jeweiligen Verbindung zum Internet gespeichert werden. Wir weisen jedoch darauf hin, dass ein Teil der Cookies für die Funktion unserer Webseite unbedingt erforderlich ist, da die Seite ansonsten nicht aufgerufen und angezeigt werden kann. Wenn die Verwendung von allen Cookies deaktiviert wird, können Teile der Website möglicherweise nicht genutzt werden. 

Wir verwenden auf unserer Website sog. Session-Cookies (auch temporäre oder Sitzungs-Cookies genannt). Diese Session-Cookies werden ausschließlich für die Dauer Ihrer Nutzung unserer Website gespeichert und mit Schießen des Browsers gelöscht.  

Teilweise werden auf unserer Website auch Permanente Cookies von Drittunternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, verwendet. Solche Cookies werden unabhängig davon gespeichert, ob der Browser geschlossen wird. Die Speicherdauer ist dabei unterschiedlich. Soweit diese für die Funktion unserer Webseite nicht unbedingt erforderlich sind, werden diese nur dann gesetzt, wenn dies zuvor über ausdrücklich gestattet wurde. Die Einzelheiten hierzu, insbesondere zu den Zwecken und den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung solcher Drittanbieter-Cookies, finden Sie unter Ziffer 7.2. Die Entscheidung über die Verwendung von Cookies kann jederzeit über die Funktion „Cookie Choice Preferences“ im Footer der Website aktualisiert werden.

 

3. Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme und Newsletter

3.1. Kontaktaufnahme

Bei Kontaktaufnahme mit uns (z.B. via E-Mail), verarbeiten wir die uns mitgeteilten Informationen (E-Mail-Adresse, ggf. Name, Telefonnummer und der Inhalt der Anfrage), um die Anfrage zu beantworten. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, wenn Gegenstand der Anfrage (vor-)vertragliche Informationen sind, gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit f DSGVO, soweit ein berechtigtes Interesse der Radiozentrale daran besteht oder gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a soweit uns Informationen mitgeteilt wurden, die weder (vor-)vertraglichen Zwecken noch unseren berechtigten Interessen dienen.

3.2. Newsletter

Personen, die sich mit ihrer E-Mail-Adresse für den einen Newsletter anmelden, informieren wir und/ oder die Hauptsponsoren des Radio Advertising Summit,

RMS Radio Marketing Service GmbH & Co. KG
Barmbeker Str. 4
22303 Hamburg

ARD MEDIA GmbH
Bertramstraße 8 / D-Bau
60320 Frankfurt/Main,

über Themen rund um den RAS sowie über sonstige Veranstaltungen zum Thema Werbevermarktung im Radio- und Audiobereich. 

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein eine gültige E-Mail-Adresse. Optional können auch ein Name (inklusive Anrede), die jeweilige Firma und Position sowie Branche und Abteilung angegeben werden. Bei Angabe solcher optionalen Informationen können wir und die Hauptsponsoren eine personalisierte Ansprache vornehmen, diese Informationen zur internen statistischen Auswertung verwenden und gegebenenfalls interessenbezogene Informationen zusenden.  

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir nach Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir den/die Empfänger:in um Bestätigung bitten, dass er/sie den Versand des Newsletters wünscht. Wird die Anmeldung nicht bestätigt, wird die jeweilige E-Mail-Adresse nicht von uns verarbeitet. Darüber hinaus speichern wir jeweils die eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, die jeweilige Einwilligung zu dokumentieren und ggf. einen möglichen Missbrauch von personenbezogenen Daten aufklären zu können.  

Am Ende eines jeden Newsletters findet sich ein Link, über den der Newsletter jederzeit abbestellt werden kann. Bei Abbestellung des Newsletters werden die personenbezogenen Daten, die zum Zweck der Bereitstellung des Newsletters gespeichert wurden, gelöscht, sofern keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht dem entgegensteht.  

Die Newsletter der Radiozentrale enthalten einen sogenannte „web beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, über die technische Informationen zum verwendeten Browser und Betriebssystem der Abonnent:innen, als auch die jeweilige IP-Adresse und der Zeitpunkt des jeweiligen Abrufs des Newsletters, verarbeitet werden. Diese Informationen nutzen wir auch um die Interessen der Abonnent:innen besser verstehen zu können und unsere Newsletter und deren Inhalte verbessern zu können. Der Einsatz solcher web beacon erfolgt auf Grundlage der jeweiligen Einwilligung gemäß § 25 Abs. 2 Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG).  

Rechtsgrundlage für den Versand und die Auswertung des Nutzungsverhaltens der Abonnent:innen ist die jeweilige Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO. Diese Einwilligung kann für den Einsatz der web beacon, den Empfang des Newsletters und die Auswertung des Nutzungsverhaltens nur gemeinsam mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. 

 

4. Teilnahme am RAS

4.1.    RAS Live-Kongress

4.1.1 Anmeldung zum RAS Live-Kongress und Einwilligung in Werbeansprache durch Hauptsponsoren des RAS

Personen, die an den Präsenzveranstaltungen des RAS (nachfolgend „RAS Live-Kongress“) teilnehmen wollen, müssen zunächst ihr Interesse daran über das Kontaktformular unter Angabe ihres Vor- und Nachnamens, des Unternehmens, dem sie angehören sowie einer gültigen E-Mail-Adresse bekunden (nachfolgend „Anfrage“). Optional können zusätzlich auch die Anrede, ein Titel sowie die (Unternehmens-)Anschrift angegeben werden. Bei solchen Anfragen verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir nach Eingabe der vorstehenden Kontaktdaten eine E-Mail an die angegebene E-mailadresse senden, in welcher wir den/die Empfänger:in um Bestätigung bitten, dass die angegebenen Daten korrekt sind. Darüber hinaus speichern wir jeweils die eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anfrage und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, die jeweilige Anfrage der jeweiligen Personen zu dokumentieren und ggf. einen möglichen Missbrauch von personenbezogenen Daten aufklären zu können. Werden die Kontaktdaten nicht bestätigt, werden diese Daten nicht von uns verarbeitet. Nach Bestätigung der Anfrage verarbeiten wir die jeweilige E-Mail-Adresse zum Zweck der Abwicklung der Teilnahme am RAS Live-Kongress, indem an die E-Mail-Adresse genauere Informationen zum RAS Live-Kongress, einschließlich Bestätigung der Teilnahme oder Absage sowie ggf. Ticketpreise mitgeteilt und Tickets versendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten zum Zweck der Abwicklung der Anmeldung und Durchführung des RAS ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO bei optionalen Angaben. Die Abwicklung der Anmeldung und Ticketvergabe erfolgt über den Dienstleister Easy Welcome GmbH (Ziffer 7.2 (3)). 

Zum Zeitpunkt der Anfrage können die Teilnehmer:innen außerdem einwilligen, dass die Radiozentrale GmbH die E-Mail-Adresse an die Hauptsponsoren des RAS

RMS Radio Marketing Service GmbH & Co. KG
Barmbeker Str. 4
22303 Hamburg

ARD MEDIA GmbH
Bertramstraße 8 / D-Bau
60320 Frankfurt/Main,

weitergeben und diese via E-Mail oder Post über weitere Veranstaltungen zum Thema Werbevermarktung im Radio- und Audiobereich informieren dürfen („Newsletter“). Siehe hierzu auch die Informationen zu Newslettern unter Ziffer 3.2.

4.1.2. Datenverarbeitung während der Durchführung des RAS Live-Kongresses
Die Veranstaltungen des RAS Live-Kongresses werden mittels Bild- und Tonaufnahmen der Vorträge, Workshops, Podiumsdiskussionen und des Publikums dokumentiert und können im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit auf Print-, Online- (insb. Social Media), Audio-, Mobile- und TV-Kanälen von uns und den Hauptsponsoren des RAS, der ARD MEDIA GmbH und der Radio Marketing Service GmbH & Co. KG (RMS), veröffentlicht werden. Mit der Teilnahme an solchen Veranstaltungen erklärt sich der/die Teilnehmer:in nach gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und Art. 9 Abs. 1 DSGVO (soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten betroffen sind) damit einverstanden, dass im Rahmen der Veranstaltung Fotos / Videos / Interviews von ihm/ihr angefertigt und zu vorgenannten Zwecken verwenden werden.

4.2.    Teilnahme an Webinaren des RAS

4.2.1 Anmeldung zu Webinaren und Einwilligung in Werbeansprache durch Hauptsponsoren des RAS

Personen, die an den Live-Webinaren im Nachgang zum RAS teilnehmen wollen (nachfolgend „Webinare“), können sich dazu auf https://event-radioadvertisingsummit.de/Webinar/Anmelden unter Angabe ihres Vor- und Nachnamens, der von ihnen gewünschten Anrede, dem Namen des Unternehmens, dem sie angehören sowie einer gültigen E-Mail-Adresse anmelden.

Bei der Anmeldung zu den Webinaren verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir nach Eingabe der vorstehenden Kontaktdaten eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir den/die Empfänger:in um Bestätigung der Anmeldung bitten. Darüber hinaus speichern wir jeweils die eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anfrage und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, die jeweilige Anfrage der jeweiligen Personen zu dokumentieren und ggf. einen möglichen Missbrauch von personenbezogenen Daten aufklären zu können. Wird die Anmeldung nicht bestätigt, werden diese Daten nicht von uns verarbeitet. Anschließend verarbeiten wir den Namen und die jeweilige E-Mail-Adresse zum Zweck der Durchführung der Teilnahme an den Webinaren. Bei Angabe von optionalen Informationen können wir eine personalisierte Ansprache vornehmen, diese Informationen zur internen statistischen Auswertung verwenden und – bei entsprechender Einwilligung – interessenbezogene Informationen zusenden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung der Webinare ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Die Versendung der E-Mails im Zusammenhang mit der Anmeldung zu den Webinaren erfolgt über den Dienstleister Easy Welcome GmbH (Ziffer 7.2 (3)).

Zum Zeitpunkt der Anmeldung können Teilnehmer:innen außerdem einwilligen, dass die Radiozentrale die E-Mail-Adresse an die Hauptsponsoren des RAS:

 RMS Radio Marketing Service GmbH & Co. KG
Moorfuhrtweg 17
22301 Hamburg

ARD MEDIA GmbH
Bertramstraße 8 / D-Bau
60320 Frankfurt/Main,

weitergeben und diese via E-Mail über weitere Veranstaltungen zum Thema Werbevermarktung im Radio- und Audiobereich informieren dürfen („Newsletter“). Siehe hierzu auch die Informationen zu Newslettern unter Ziffer 3.2.

4.2.2. Datenverarbeitung während der Durchführung der Webinare

Teilnehmer:innen, die an Webinaren teilnehmen, können vor und während der Teilnahme an einer solchen Veranstaltung durch entsprechende Einstellungen wählen, in welchem Umfang sie personenbezogene Daten mit Anderen teilen wollen. Insbesondere steht es den Teilnehmer:innen frei, für ihre Teilnahme ein Pseudonym zu verwenden und/oder die Webinaren lediglich passiv zu verfolgen, insbesondere indem sie ihre Kameras und Mikrofone ausschalten und auch nicht die Chatfunktion verwenden.  

Die Webinare werden als Videokonferenz über die Plattform Microsoft Teams der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA veranstaltet, die personenbezogene Daten von Teilnehmer:innen in eigenständiger datenschutzrechtlicher Verantwortlichkeit verarbeiten. Nähere Informationen zum Datenschutz bei der Microsoft Corporation unter: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement  

Die Radiozentrale behält sich vor, Mittschnitte der Webinare zu speichern und auf ihrer Website zu veröffentlichen. Sollte dies bei konkreten Webinaren der Fall sein, wird die Radiozentrale die Teilnehmer:innen vorab hierüber informieren. In einem solchen Fall erfolgt die dabei erforderliche Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage der Einwilligung der Teilnehmer:innen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.  

5.    Interne Verarbeitung

Wir verarbeiten die zuvor unter den Ziffern 2 bis 4 genannten personenbezogenen Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie zur Organisation unseres Betriebs, und zur Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Die Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c oder f DSGVO. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegen demzufolge in der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, der Wahrnehmung unserer gesetzlichen Aufgaben und der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen.  

6.    Speicherdauer

Die unter den vorstehenden Ziffern 2 bis 4 genannten Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Insbesondere beurteilt sich die Speicherdauer nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können. Wir unterliegen insbesondere verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO), und dem Geldwäschegesetz (GwG) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

7. Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte

7.1. Hauptsponsoren des RAS

Personen, die für weitere Informationen zu Veranstaltungen zum Thema Werbevermarktung im Radio- und Audiobereich interessieren (Ziffer 4.1 (.1) bzw 4.2 (.1)) und/oder den Newsletter abonnieren (Ziffer 3.2), willigen gleichzeitig in die Weitergabe ihrer personenbezogenen Daten an die Hauptsponsoren des RAS, die ARD MEDIA GmbH und die Radio Marketing Service GmbH & Co. KG (RMS) und in die Werbeansprache via E-Mail oder – bei Angabe der jeweiligen Anschrift – per Post ein. Die Verarbeitung der jeweiligen personenbezogenen Daten erfolgt durch die Hauptsponsoren in eigenständiger datenschutzrechtlicher Verantwortlichkeit. Weitere Information zum Datenschutz der Hauptsponsoren sind abrufbar:

bei ARD MEDIA GmbH unter https://www.ard-werbung.de/kontakt/datenschutz/ und
bei RMS unter https://rms.de/datenschutz.

1. DAP GmbH (Webhoster) 

Die Radiozentrale arbeitet mit dem externen Webhoster DAP GmbH, Gärtnerweg 4-8, D-60322 Frankfurt/Main (nachfolgend “DAP”) zusammen, über den wir in der Lage sind, unsere Website online anbieten zu können sowie um die unter Ziffer 2 bis 4 beschriebenen Daten sicher und effizient zu verarbeiten. Dabei werden alle Informationen an DAP übermittelt, die im Rahmen der Nutzung der Website anfallen und dort solange gespeichert, bis wir diese löschen. Der Einsatz von DAP erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO daran, für die Bereitstellung unserer Website auf die Dienste eines Webhosters zugreifen zu können. 

 Nähere Informationen zum Datenschutz bei DAP: https://dap-systems.de/datenschutz. 

2. Easy Welcome GmbH (Anmeldung und Durchführung der Live-Webinare)  

Die Anfrage sowie Anmeldung zum RAS und die Ticketabwicklung sowie die E-Mail-Versendung im Zusammenhang mit der Anmeldung zu den Webinaren erfolgt über den Dienstleister Easy Welcome GmbH, Theresienstraße 134 RGB, 80333 München. Der Dienstleister verarbeitet sämtliche in diesem Rahmen anfallenden personenbezogenen Daten, einschließlich der jeweiligen IP-Adresse, auf Grundlage einer datenschutzrechtlichen Vereinbarung im Rahmen unserer Weisungen. Der Einsatz der Easy Welcome GmbH erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO daran, unsere internen Betriebsabläufe durch die Beauftragung eines Dienstleisters zu vereinfachen. 

Nähere Informationen zum Datenschutz bei der Easy Welcome GmbH: https://easy-welcome.de/datenschutz/  

 

3. Google Analytics 

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4 (Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, nachfolgend gemeinsam „Google“). Google Analytics verwendet o.g. „Cookies“, Textdateien, die auf dem jeweils verwendeten Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch die Websitebesucher:innen ermöglichen. Dies erfolgt gemäß § 25 Abs. 2 Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG) nur, wenn die jeweiligen Websitebesucher:innen zuvor eine Einwilligung dazu erteilt haben. 

Konkret werden die folgenden Google Analytics-Cookies gesetzt:  

 

Name 

Zweck 

Dauer 

_ga 

Hilft uns zu zählen, wie viele Personen unsere Website besuchen, wenn sie diese bereits besucht haben und ermöglicht es Google eine/n Websitebesucher:in von anderen zu unterscheiden. 

2 Jahre 

_gid 

Hilft uns zu zählen, wie viele Personen unsere Website besuchen, wenn sie diese bereits besucht haben. 

1 Tag 

_gat 

Hilft uns, die Frequenz zu verwalten, in der Anfragen für das Anzeigen einer Seite gestellt waren. 

1 min 

In den Cookies werden insbesondere die folgenden Informationen gespeichert: 

  • Browser-Typ/-Version 
  • verwendetes Betriebssystem 
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite) 
  • die gekürzte IP-Adresse 
  • Uhrzeit der Serveranfrage 
  • Pseudonyme IDs (wie ggf. User-ID, Ad-ID) 
  • Websites, von denen der Nutzer auf unsere Website gelangt oder die der Nutzer über unsere Website aufruft 
  • die genutzten Suchmaschinen 
  • benutzten Suchbegriffe 
  • die verwendeten Sprachen 
  • die Herkunft der Besucher nach Ländern 
  • die verwendeten Browser und ihre Plugins 
  • die Aufenthaltsdauer 
  • Einstiegsseiten 
  • Abbruchquoten 
  • die übertragene Datenmenge. 

Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die jeweilige Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google übertragen, der in den USA liegen kann und dort gespeichert. Durch die Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird die jeweilige IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Eine etwaig im Einzelfall notwendige Übermittlung in ein Land außerhalb der EU oder des EWR erfolgt auf Grundlage von Datenschutzgarantien gemäß Art. 45 ff. DSGVO, insbesondere in Form von Datenübermittlungsvereinbarungen, die die von der EU-Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln beinhalten. 

Im Auftrag der Radiozentrale wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem der Radiozentrale zu erbringen. Diese Verarbeitung erfolgt auf Grundlage der Einwilligung der jeweiligen Websitebesucher:innen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die im Rahmen von Google Analytics von dem verwendeten Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Websitebesucher:innen können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Websitebesucher:innen können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google durch eine entsprechende Einstellung in den „Cookie Choice Preferences“ im Footer unserer Website steuern. 

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz : http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. https://www.google.de/intl/de/policies/. 

4. YouTube (Videoplattform) 

Auf unserer Website haben wir Videos von YouTube eingebunden, ein Angebot des Anbieters YouTube LLC, einer Tochtergesellschaft von Google (nachfolgend „YouTube“, nähere Informationen zu Google siehe Ziffer 7.2 (3)). Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. es werden keine Daten über Websitebesucher:innen an YouTube übertragen, solange die Videos nicht abgespielt werden. Erst wenn das Video angeklickt wird, wird eine Verbindung zu den Servern von Google hergestellt und automatisiert die in Ziffer 2 genannten Daten durch YouTube erfasst und verarbeitet. Dies erfolgt unabhängig davon, ob die jeweiligen Nutzer bei YouTube über ein Nutzerkonto eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Sind Nutzer bei YouTube eingeloggt, werden ihre Daten direkt ihrem Konto zugeordnet. Ist diese Zuordnung mit dem eigenen Profil bei YouTube nicht gewünscht, können sich Nutzer vor Anklicken des Videos ausloggen oder eine entsprechende Einstellung in den Nutzereinstellungen von YouTube vornehmen. YouTube speichert Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Nutzern steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, welches gegenüber YouTube geltend gemacht werden muss. Außerdem werden beim Anklicken des Videos die folgenden Cookies gesetzt, durch die YouTube die Nutzung seiner Dienste verfolgen kann: 

Name 

Zweck 

Speicherdauer 

PREF 

Speichert Informationen wie die bevorzugte Seitenkonfiguration eines/r Websitebesucher:in und Wiedergabeeinstellungen wie Autoplay, Zufallsmix und Playergröße. 

8 Monate ab der letzten Nutzung 

VISITOR_INFO1_LIVE 

Enthält eine eindeutige ID, über die bevorzugten Einstellungen und andere Informationen gespeichert werden, insbesondere die bevorzugte Sprache, wie viele Suchergebnisse pro Seite angezeigt werden sollen, um relevante Werbung anzuzeigen und um Probleme mit dem Dienst zu beheben.  

6 Monate ab der letzten Nutzung 

YSC 

Speichert Nutzereingaben und ordnet sie den Aktionen eines/r Websitebesucher:in zu. 

 

so lange, wie der/die Websitebesucher:in seinen/ihren Browser geöffnet hat 

use_hitbox 

Stellt Hochrechnungen für den Zähler „Aufrufe“ bei einem YouTube-Video an. 

so lange, wie der/die Websitebesucher:in seinen/ihren Browser geöffnet hat 

Rechtsgrundlage für den Einsatz der YouTube Cookies ist § 25 Abs. 1 TTDSG. Die dabei erfolgende Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage der jeweiligen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. 

Nähere Informationen zum Datenschutz bei der Nutzung von Youtube: https://policies.google.com/privacy?hl=de; https://myaccount.google.com/u/0/yourdata/youtube?hl=de&pli=1. 

5. Vimeo (Videoplattform) 

Unsere Website nutzt für die Abspielung von Videos das Videoportal Vimeo der Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA (nachfolgend “Vimeo”). Diese haben wir mit einer „Do-not-track“-Funktion eingebunden. Mit dieser kann der Vimeo keine Sitzungsdaten, einschließlich aller Cookies und Statistiken, verfolgen. Für die Anzeige des Videos verarbeitet Vimeo jedoch die IP-Adresse der jeweiligen Websitebesucher:in, nachdem diese das jeweilige Video angeklickt haben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse und damit verbundener Informationen ist damit die jeweilige Einwilligung der Websitebesucher:innen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die von Vimeo erfassten Informationen werden auf Grundlage von Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO an den Vimeo-Server in die USA übermittelt.  

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Vimeo: https://vimeo.com/privacy; https://vimeo.com/cookie_policy  

8.    Datenschutzrechte

Jede betroffene Person hat: 

  • das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, 
  • das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, 
  • das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, 
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie 
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. 

Ferner können Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO widerrufen werden. Die Radiozentrale weist jedoch darauf hin, dass in dem Fall ggf. die Services von Radiozentrale nicht mehr voll umfänglich in Anspruch genommen werden können.  

Die vorstehend genannten Rechte können gegenüber der Radiozentrale durch Nachricht an die unter Ziffer 1 aufgeführten Kontaktdaten, insbesondere durch E-Mail an info@radio-advertising-summit.de geltend gemacht werden. 

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).  

Information über das Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO 

Betroffene Personen haben weiterhin gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Direktwerbung durch die Radiozentrale können Empfänger jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen (Art. 21 Abs. 2 DSGVO).  

Nach eingegangenem Widerspruch und Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen, werden wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der jeweils betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und es fallen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an. Der Widerspruch kann durch Nachricht an die unter Ziffer 1 aufgeführten Kontaktdaten, insbesondere durch E-Mail an info@radio-advertising-summit.de geltend gemacht werden. 

Stand: April 2022