Radio hören gegen die Krise

Eine Auswertung der Radionutzung via Web von „RadioAnalyzer“ belegt, dass die Radionutzung im Zuge der Corona-Epidemie nochmals steigt, weil die Menschen sich neben gesicherten Informationen via Radio in Zeiten eines Kontaktverbots ein Stück Gemeinschaftsgefühl ins Haus holen. Radio ist gerade in Krisenzeiten für Menschen unverzichtbar, weil sie über alle Altersgruppen hinweg dem Medium vertrauen.

Radio ist das Vertrauensmedium

Welchem Medium vertrauen die Menschen eigentlich in Krisenzeiten? Eine neue Gemeinschaftsstudie „Media Feeling – Media Reach“ von AS&S Radio, Radiozentrale und RMS zeigt, dass Radio für 52 Prozent der Menschen unverzichtbarer Bestandteil des Medienkonsums ist. In der Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen belegt Radio im intermedialen Vergleich den Spitzenplatz beim Thema Vertrauen.