Radio lässt niemanden allein

Durch die Corona-Pandemie sind momentan viele Großeltern von ihren Angehörigen zu ihrem eigenen Schutz getrennt und können dadurch auch nicht die Zeit mit ihren Enkeln verbringen, die sie sonst gewohnt sind. Damit die Enkel Oma und Opa aber auf eine besondere Art und Weise zeigen können, dass sie an sie denken, haben Radio Teddy und Radio Hamburg sich etwas Besonderes einfallen lassen.

Radio lässt niemanden allein

Zu Ostern gehört die Eiersuche mit Oma und Opa für viele Familien einfach dazu. Aber genau diese gemeinsame Zeit mit der Großfamilie ist derzeit nicht angesagt und viele ältere Menschen mussten das Osterfest ohne ihre Enkel verbringen.

Abhilfe hat die Radio TEDDY-Großeltern-Grußbox geschaffen. Unter radioteddy.de konnten sich Kinder anmelden und wurden mit etwas Glück zurückgerufen und sprachen dann ihren ganz persönlichen „Oster-Spot“ für Oma und Opa ein. „Opa Bernd, bleib bloß gesund und pass auf dich auf, damit wir am Baumhaus weiter basteln können,“ „Oma Ines, ich freu‘ mich so auf die leckeren Eierkuchen, die du mir bald wieder bäckst …“ − das sind zwei der vielen persönlichen Grußbotschaften, die Radio möglich gemacht hat. Nähe, persönliche Ansprache und ganz genaues Targeting bei Radio Teddy.

 

Auch Radio Hamburg lässt niemanden alleine. Mit der Aktion „Wir halten zusammen, was zusammen gehört, nämlich die Familie – mit euren Grußbotschaften!“ kümmert sich der Sender um unsere Kinder, denen die Kontaktbeschränkung besonders zu schaffen macht. Deshalb können diese ab sofort Grußbotschaften an Oma, Opa, Tante, Onkel, Schwester, Bruder… per Whatsapp aufnehmen und Radio Hamburg sendet diese im Programm.

Wie sich das anhört?

Weitere Beiträge zu Audio

Media Feeling – Media Reach – Präsentation I

Radio ist seit Jahren ein konstant reichweitenstarkes Massenmedium, doch warum eigentlich? Was bewegt die Hörer, tagtäglich das Radio einzuschalten? Wie sieht es mit der emotionalen Seite aus? In welchen Stimmungslagen sind die Hörer, wenn sie Audio nutzen und wie unterscheidet sich das von anderen Medien? Die neue Gattungsstudie „Media Feeling – Media Reach“ von Audioeffekt geht diesen Fragen nach.

Think Audio – Der Podcast mit Grit Leithäuser

Grit Leithäuser, Geschäftsführerin der Radiozentrale, gibt in diesem Podcast einen Einblick, warum Radio eine tägliche Hörerschaft von 53 Millionen Menschen mit einer konstanten Verweildauer von 4 Stunden begeistert und warum Radio gerade in Zeiten der Krise einen echten Mehrwert für die Menschen bietet und somit das Medium der Stunde ist.

Die neue Macht des Publikums

Sagen, was ist – eine Forderung, die man in Zeiten von Corona immer wieder hört. Aber welchen Medien kann man vertrauen, welche Rolle spielt das medienmächtige Publikum in Zeiten der Krise, was bedeuten die aktuellen Entwicklungen für Marken und welchen Part übernimmt Radio in diesem Kontext? 

Newsletter

*Pflichtfelder


Leave a Reply

Your email address will not be published.