Porsche und das 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Hier geht es zu dem spannenden Case “The 24 Minutes of Le Mans” von Porsche, der beim Radio Advertising Award Gold in der Kategorie “Best Innovative Idea” gewonnen hat. Dabei werfen wir auch einen Blick hinter die Kulissen und haben 5 Fragen an Frederik Wetzel von Grabarz & Partner gestellt, der an der Kreation dieser Produktion intensiv mitgewirkt hat.

Porsche und das 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist legendär. Seit 1923 messen sich die Automobilhersteller bei diesem Langstreckenrennen in puncto Zuverlässigkeit und Entwicklungsstand ihrer Fahrzeuge. Emotionen pur, Motorenlärm, Unfälle, Sieger, Enttäuschungen und geballte Technik. Und Porsche setzt das legendäre Autorennen, die 24 Stunden Kräftemessen unter sengender Sonne in 24 Minuten leidenschaftliches, packendes Audio um. Denn Legenden sterben nicht, so lange von Ihnen erzählt wird.

Eine wunderbare Idee und eine emotionale Umsetzung, die zu Recht Gold beim Radio Advertising Award in der Kategorie Best Innovative Idea gewonnen hat und die wieder einmal deutlich macht, dass die emotionalsten Bilder im Kopf entstehen.

Lust auf eigene Bilder hören? Hier in 24 Minuten, das 24 Stunden Autorennen erleben:

Und Porsche denkt noch weiter und presst dieses Audioerlebnis auf Vinylplatten aus alten Porschereifen. Eine Idee, die Gutes tut und neben Legenden wie Elvis ihren Platz in unter den teuersten Vinylplatten der Welt findet. Porsche und die begleitenden Agenturen haben verstanden, dass Legenden am Leben gehalten werden müssen und damit auch die Marke legendär wird.

Um mehr über den Entstehungsprozess dieser Idee zu erfahren und etwas hinter die Kulissen einer solch komplexen Produktion zu schauen, haben wir 5 Fragen an Frederik Wetzel gestellt, Creative Team Lead bei Grabarz & Partner und einer der Beteiligten an diesem Case.

Woher kam die Inspiration zu dieser außergewöhnlichen Audio-Idee?

Frederik Wetzel: „Als bekannt wurde, dass man sich bei Porsche entschieden hatte, das Engagement in der LMP1-Klasse, also der höchsten Rennkategorie in Le Mans, zu beenden, war klar: Hier braucht es ein Abschiedsgeschenk. Und zwar ein ganz besonderes. Porsches Rennsport-Historie in Le Mans ist so bunt und reichhaltig wie bei kaum einem anderen Sportwagenhersteller. Deshalb brauchten wir für die Inspiration zu den Inhalten selbst gar nicht lang suchen: Sie steckte in all diesen faszinierenden, großartigen und teilweise fast unglaublichen Geschichten, die man in Le Mans erlebt hatte. Für die Frage, welche Inhalte wir genau erzählen wollen und vor allem, auf welche Weise das am besten und am faszinierendsten funktionieren kann – dazu haben wir gemeinsam mit Mokoh Music in mehreren Monaten erst das Audiokonzept entwickelt und sind dann zusammen die Umsetzung angegangen.“

Warum fiel die Wahl auf Audio und nicht Bewegtbild?

Frederik Wetzel: Filmische Dokumentationen über Le Mans gibt es viele – ein Hörspiel ist bisher einzigartig. Es lag ein ganz besonderer Reiz darin, die Geschichten aus der Le Mans Historie in Audio zu erzählen und so zu untermalen, wie wir es gemacht haben. Wir hatten hier nicht nur Dinge wie originale Porsche Motorensounds aus den verschiedenen Jahrzehnten zur Verfügung, sondern auch originale Audiomitschnitte von den Crews oder von den historischen Radiomoderationen. Zusammen mit den Interviews, die wir geführt haben, konnten wir hier zusammen mit Mokoh Music eine Komposition schaffen, die als Film so nicht funktioniert hätte. Schon in der Entwicklung hatten wir gemeinsam viele Ideen, die speziell auf Audio bezogen waren und die jede für sich sehr spannend geworden wäre. Allein schon so „nerdige“ Dinge wie ein Musik-Thema, das sich aus einer Porsche-Zahlenfolge zusammensetzt und in jeder der 24 Minuten wieder auftaucht – da sind die Sachen, die bei Audio unglaublich viel Spaß machen, beim Hören genau wie beim Umsetzen.“

Ein Kult-Tonträger trifft auf eine Kult-Geschichte. Warum ausgerechnet eine Vinyl-Platte?

Frederik Wetzel: „Eigentlich stand zuerst die Idee, die vier Reifen des letzten Rennwagens als Tonträger zu nutzen. Die Konsequenz daraus war dann, eine Vinyl-Platte zu machen, deren Basis das Reifengummi ist. Vielleicht hätte es auch noch andere technische Möglichkeiten gegeben, aber natürlich hat Vinyl auch einen ganz besonderen Klang – dieses warme, leicht knarzige, das passt einfach perfekt zu den Geschichten, die wir auf der Platte erzählen.“

Inwiefern zahlt diese Idee auf den Markenkern von Porsche ein?

Frederik Wetzel: Natürlich ist der Rennsport auch ohne das Le-Mans-Engagement in der LMP1-Klasse weiterhin eines der zentralen Dinge im Markenkern von Porsche. Zweitens, emotional, steht hier das Thema „Lebensträume“ im Fokus. Das ist etwas, auf das die „24 Minutes“ definitiv einzahlen: Sei es nun, dass wir über den Traum oder die Träume der Fahrer und Teams sprechen, die hinter diesen 24 Geschichten stehen – oder seien es genauso auch die Träume der Kinder in Le Mans, die durch die Versteigerung unterstützt wurden.“

Wie wichtig ist es, bei der Umsetzung einer solchen Idee, dass die Macherinnen und Macher selbst Autosport begeistert sind?

Frederik Wetzel: Es ist auf jeden Fall nicht hinderlich! Bei der Suche nach den besten Geschichten aus 66 Jahren Rennsportgeschichte gab es mehr als einen „wusstest du eigentlich, dass…“-Moment. Also dieses Stammtischwissen, das man im Gespräch mit Gleichgesinnten immer gern hervorholt – und das jetzt als Basis für einige der Geschichten dienen konnte. Gleichzeitig hat die Recherche für uns als Rennsport-Fans natürlich noch einmal doppelt Spaß gemacht, also auch Dinge nachzulesen, die man jetzt noch nicht wusste. Herausgekommen ist aber eine Arbeit, die auch für Leute, die nicht primär autobegeistert sind, durchaus kurzweilig sein kann.“

Weitere Beiträge zu Innovation

Wie Smart-Speaker das Audio-Marketing verändern

Bereits drei Jahre sind Smart Speaker in Deutschland auf dem Markt. Und genauso dynamisch wie sie sich verbreiten, verändern sie das Nutzerverhalten und die Markeninteraktion. Vodafone hat sich dieser Herausforderung angenommen und ein überzeugende Lösung gefunden, die die Anwender begeistert hat.

Porsche und das 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Hier geht es zu dem spannenden Case “The 24 Minutes of Le Mans” von Porsche, der beim Radio Advertising Award Gold in der Kategorie “Best Innovative Idea” gewonnen hat. Dabei werfen wir auch einen Blick hinter die Kulissen und haben 5 Fragen an Frederik Wetzel von Grabarz & Partner gestellt, der an der Kreation dieser Produktion intensiv mitgewirkt hat.

Newsletter

Wenn Sie auch in Zukunft über den Radio Advertising Summit
und seine Themen informiert werden möchten, dann melden
Sie sich gern bei uns unter info@radioadvertisingsummit.de.

Leave a Reply

Your email address will not be published.