A.T.U erzielt dank Mixkampagne starke Aktivierung

Autohäuser haben es in der aktuellen Krise schwer, doch jüngste Lockerungen geben Hoffnung. Wie Audio helfen kann, Markenbotschaften zu kommunizieren und im Relevant Set der Kunden zu bleiben, um so die Kaufwahrscheinlichkeit zu steigern, zeigt ein Branchenbeispiel von A.T.U.

A.T.U erzielt dank Mixkampagne starke Aktivierung

Autohäuser haben es in der aktuellen Krise schwer, doch jüngste Lockerungen geben Hoffnung. Wie Audio helfen kann, Markenbotschaften zu kommunizieren und im Relevant Set der Kunden zu bleiben, um so die Kaufwahrscheinlichkeit zu steigern, zeigt ein Branchenbeispiel von A.T.U.

Starke Aktivierung von Audio-Hörern: Viele Befragte zogen in Betracht bei der nächsten fälligen Hauptuntersuchung oder Abgasuntersuchung eine A.T.U-Werkstatt aufzusuchen. Personen mit Erinnerung an den Audiospot zeigten eine um 80 Prozent höhere Bereitschaft dazu als Personen ohne Kampagnen-Erinnerung.

Verankerung im Relevant Set: Die Kampagne brachte den A.T.U-Service in die Köpfe potentieller Kunden. Der Erinnerungswert war bei Befragten mit Audio- sowie Bewegtbild-Werbekontakt um signifikante 54 Prozent höher als bei den Personen ohne Kampagnen-Kontakt.

Stärkung des A.T.U-Markenimage: Viele Befragte mit Kampagnen-Wahrnehmung konnten sich an die Botschaften „hat den günstigsten Preis“ und „ist bei Reklamationen kulant“ erinnern. Das A.T.U-Markenimage konnte durch die Mixkampagne positiv beeinflusst werden.

Mehr Infos zur Kampagne und weitere Beispiele, wie Radio wirkt: www.audioeffekt.de

Weitere Beiträge zu Kommunikation

THINK PODCAST II

Podcast erlebt bei den Nutzerzahlen einen Aufschwung und wird damit als Werbeträger immer relevanter. Aber wie wirbt man eigentlich in Podcasts? Wann und wie sollte Podcast strategisch in der Kommunikation eingesetzt werden?

Müller Milch – starke Marken brauchen den Dauereffekt und das gewisse Muh

Marken müssen sich derzeit großen Herausforderungen stellen. Auf der einen Seite besteht ein extrem hoher und dauerhafter Wettbewerbsdruck, auf der anderen Seite gibt es unvorhersehbare Ereignisse wie die Corona-Krise, die sich auch auf das Medienverhalten der Menschen auswirkt. Starke Marken wie Müller Milch müssen darauf reagieren und in einem sehr diversifizierten Medienangebot einzigartig bleiben.

Radio ist das Vertrauensmedium

Welchem Medium vertrauen die Menschen eigentlich in Krisenzeiten? Eine neue Gemeinschaftsstudie „Media Feeling – Media Reach“ von AS&S Radio, Radiozentrale und RMS zeigt, dass Radio für 52 Prozent der Menschen unverzichtbarer Bestandteil des Medienkonsums ist. In der Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen belegt Radio im intermedialen Vergleich den Spitzenplatz beim Thema Vertrauen.

Newsletter

*Pflichtfelder


Leave a Reply

Your email address will not be published.